skip to content

Notruf- und Service-Leitstelle

IP-Converter 

Umrüstung auf digitale Übertragung an die Service-Leitstelle

 

IP Converter

Für alle Kunden, die bereits analog an eine Notruf- und Service-Leitstelle angeschlossen sind, bieten wir ab sofort eine kostengünstige Nachrüstung an, die eine digitale Anbindung über das Internet ermöglicht. Dabei werden die bisherigen Daten und Protokolle in digitale Protokolle vom Typ Contact ID und/oder SIA konvertiert und bidirektional übertragen. Die Übertragung kann über einen bereits vorhandenen Internetanschluss, über ein Mobilfunknetz (GPRS) oder per SMS, redundant erfolgen.

 
 

Im Moment...

Ihre Kunden besitzen bereits eine Alarmanlage oder Gefahrenmeldeanlage (GMA), die in Zukunft eine digitale Anbindung an ein Bewachungsunternehmen, bzw. an eine Notruf- und Service-Leitstelle benötigen.

 
 

Welche Voraussetzungen müssen vorliegen...

Ihre Kunden haben eine Alarmanlage, GMA, ein AWUG (Automatisches Wähl- und Ansagegerät) mit einer analoge Übertragung per Telefonleitung und/oder Mobilfunknetz (GSM) und der Protokollart Contact ID, z.B.: ABUS Secvest 2Way FU8000, oder einen anderen beliebiger Hersteller.

 
 

Die Lösung...

Die Lösung heißt Plug ’n Play, also unser Modul anschließen und Ihre Zentrale ist sofort wieder betriebsbereit.

An der Bestandsanlage müssen keine Änderungen vorgenommen werden! 

 
 

Das Modul...

Das Modul übersetzt analoge Protokolle vom Typ Contact ID in digitale Protokolle IP-Contact ID (CID).

Dabei wird die Original-Meldung CID der vorhandenen GMA 1:1 und bidirektional übersetzt. Also z.B. analog CID 627 von der GMA wird als digital CID 627 weitergegeben. Die Rückmeldung (Acknowledge) der Leitstandzentrale wird wiederum 1:1 an die GMA zurückgeben. Somit erhält die Gefahrenmeldeanlage auch eine ordnungsgemäße Quittierung und wird bei einer fehlerhaften Übertragung unmittelbar einen erneuten Versuch starten.
 

Technische Daten:

  • Einschub für SIM-Karte (GSM/GPRS/SMS), Quad band GSM und UMTS/3G
  • PSTN RJ 11- Buchse für PSTN-Anschluss der analogen Telefonleitung von der GMA (AWUG)
  • LAN RJ 45- Buchse für Ethernet (10-100Mbps), DHCP, feste IP, NTP Zeitserver
  • Integrierte, interne GSM/GPRS Antenne
  • Integrierter Backup-Akku (ca. 5 Stunden Backup bei Stromausfall)
  • Stromversorgung über Steckernetzteil 230V/12V, 1A
  • Gehäuse Abmessungen: ca. 140 x 160 x 50 mm
  • 2 Status LED's
     

Besonderheiten 

  • Plug ’n Play (Einrichtung innerhalb 5 Minuten!)
  • Programmierung über WEB-Interface (notfalls auch über SMS möglich)
  • Konvertierung analoger CID nach digitaler CID oder SIA mit Übertragung über GPRS Mobilfunkdaten oder IP (gleichzeitige und mehrfach Übertragung möglich)
  • Selbständige Übertragung eines periodischen Testprotokoll (2-4-6-8-10-12-24 Stunden)
  • Bis zu 6 Empfängeradressen eintragbar. Wahlweise Übertragung als IP, GPRS oder SMS
  • Ausgehend von der Alarmmeldung bzw. Anwahl von der GMA bis zum Empfang (Quittierung) in der Leitstelle benötigt das Modul ca. 6-8 Sekunden für die gesamte Kommunikation. Die erfolgreiche Quittierung der Leitzentrale wird wieder an die GMA zurückgegeben
  • Bidirektionale Kommunikation (Sprache und DTMF) möglich: Die bestehende GMA kann auch weiterhin von extern angerufen werden und Sprache und DTMF-Töne können übertragen werden. Beispielsweise für Fernprogrammierung, Fernbedienung und akustische Überwachung (Raummonitor) 

 

Vorbereitungen und programmieren...

  • Bereits in der vorhandenen GMA programmierte analoge Telefonnummern und ID's der Zentrale können unverändert bleiben. -> Keine Änderungen an der Bestandsanlage notwendig!
  • PSTN, Telefonleitung der vorhandenen GMA, Alarmanlage, Wählgerät mit dem Modul verbinden (RJ11-Telefonkabel)
  • Freigeschaltete SIM-Karte einlegen (e-plus, O2, Vodafone, T-Mobile....)
  • Optional mit vorhandenen Internet-Router (DSL, VDSL) mittel LAN-Kabel verbinden
  • APN des Mobilfunkbetreibers eintragen (Access Point Name, z.b.: "internet.t-mobile" für T-Mobile)
  • Bis zu 6 Empfänger-Adressen eintragen (Wahlweise SMS, IP, GPRS)
  • FERTIG!
     

Das Modul wurde mit einer GMA, Abus Secvest 2WAY mit dem Bewachungsdienst Dipl.-Kfm. Helmut Ehrl GmbH, München erfolgreich getestet.


 

Lieferzeit...

Aufgrund der hohen Nachfrage liegen die Lieferzeiten im Moment bei ca. 4 Wochen. Eine Abgabe erfolgt nur an den Fachhandel.

Up